+Haupt Seite     +Zu beliebten angeben   +Zakopane Heute ist Namenstag: Celiny, Hilarego, Janusza
Zakopane -  Hotels, landkarte. Kleinpolen. Polen. Übernachtung die Tatra

HAUPT SEITEZIMMER FREIÜBERNACHTUNGLANDKARTEFÜR UNTERKUNFTSUCHENDE

DEIN NOTIZBUCH[0]
     ÜBERNACHTUNG

     ZAKOPANE
 
UNTERKUNFT POLEN


online: (1) (1)

ATTRAKTIONEN ZAKOPANE

Zakopane

Die Umgebung von Zakopane gilt mit Recht als eine der attraktivsten Regionen Polens. Sowohl die Tatra, die Hügel von Podhale, als auch die Stadt selbst sind ein traumhaftes Gebiet für Spaziergänge sowie für kürzere oder längere Wanderungen. Den Stadtbummel kann man mit der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten verbinden. Zakopane verdankt seinen Ruf u.a. den guten Bedingungen für den Skisport. Dieser Sport hat hier über eine hundert Jahre alte Tradition – nicht ohne Grund gilt die Stadt als Wiege des Skisports und wird als Winterhauptstadt Polens bezeichnet.


Attraktionen

  • Von Zakopane aus kann man auch weitere Ausflüge unternehmen – ins Gorce-Gebirge, auf Babia Gora und in Pieniny. Die Perlen sind Denkmäler der Podhalaner Ortschaften: Chocholow, Debno, Orawka und das Freilichtmuseum in Zubrzyca.
  • Seit 150 Jahren ist der Dunajec-Durchbruch in Pieniny bekannt. Man kann da mit Holzflößen fahren.
  • Auch Radwege gibt es im Tatra-Nationalpark. Das sind: Droga Pod Reglami, Chocholowska - und Koscieliska -Täler und Suchej Wody Gasienicowej Tal.
  • Fahrt mit der Bergbahn auf den Bergrücken Gubalowka elmöglicht das beeindruckende Panorama über die Tatra und Zakopane zu bewundern.
  • Für das zunehmend beliebte Skiwandern sind ausgewählte Routen in der Tatra geeignet.


Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler in Zakopane:

  • Koscieliska-Straße. Für die Region Podhale typische schöne Holzhäuser aus dem 19. Jahrhundert.
  • Alte Kirche in der Koscieliska-Straße. Holzkirche aus den Jahren 1845-1851.
  • Gasienica-Kapelle in der Koscieliska-Straße. Das erste sakrale Gebäude in Zakopane, gebaut im Jahre 1800.
  • Alter Friedhof auf Peksowy Brzyzek in der Koscieliska-Straße, der erste Friedhof von Zakopane. Hier liegen die Gräber von berühmten Schriftstellern, Künstlern und Bergsteigern.
  • Neuer Friedhof in der Nowotarska-Straße. Eröffnet 1907; Bestattungsstätte von Künstlern, Mitgliedern der Bergwacht, Alpinisten, Priestern und Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges.
  • Villa „Koliba“ in der Koscieliska-Straße. Das erste Bauwerk im Zakopaner Stil. Gebaut im Jahre 1893.
  • Villa „Pod Jedlami“ in der Koziniec-Str. 1.- entworfen von Stanislaw Witkiewicz. Es ist das geräumigste und schönste Bauwerk im Zakopaner Stil.
  • Villa „Witkiewiczowka“ in der Antalówka-Straße. Haus in Zakopaner Stil, entworfen 1904 von Jan Koszyc Witkiewicz. In den 30er Jahren wohnte hier Stanislaw Ignacy Witkiewicz (Witkacy).
  • Sabala-Hütte in Stare Krzeptowki, im westlichen Teil Zakopanes. Holzgebäude aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.


strona | 1 |

strona czytana 31251



Polecamy

 Copyright © 2004-2017 Tenet s.c.       | ADMIN PANELKONTAKT | LINKS |

Bad Flinsberg Karpacz Szklarska Porêba Jelenia Góra Riesengebirge Tatry Unterkunft, Polen

Projekt: Sieæ serwisów turystycznych
Copyright © 2003 - 17Tenet
Strona wygenerowana w 15085 sek.